Kunstreifen

“Ich träumte davon, ein Schauspieler zu werden. Stattdessen erschaffe ich heute Reifen-Skulpturen.”

Aghvan träumte davon, ein Schauspieler zu werden. Dennoch hatte er in seinem bisherigen Leben nicht die Chance, seinen Traum wahr werden zu lassen. Er verließ die Schule als er vierzehn Jahre alt war und fing an zu arbeiten und seine Familie zu unterstützen. Aghvans erster Job war in einer Bäckerei, also kann man wohl sagen Bäcker war sein erster Beruf. Als er 18 wurde, verpflichtete er sich für zwei Jahre beim Militär. Nach seinem Dienst wollte er nicht wieder in seinen alten Job zurück, also bildete er sich zum Autoreifen Spezialisten weiter.

„Es ist harte Arbeit aber ich musste arbeiten und Geld verdienen. Die letzten acht Jahre war mein tägliches Leben das gleiche: Ich wache um 7 Uhr auf, gehe zur Arbeit, trinke meinen Morgenkaffee mit meinem Nachbarn, dann fängt die Arbeit an. Ich habe Kunden bis spät abends, bis 8 Uhr oder manchmal bis 9 Uhr. Wenn es gerade keine Arbeit gibt schaue ich fernsehen. Nach der Arbeit gehe ich nach Hause und schlafe.“

Aghvan glaubt, dass sich sein Leben für viele Leute langweilig anhört, aber er ist stolz darauf, sich selbst zu finanzieren, seiner Familie zu helfen und alles was er hat durch seine Arbeit ermöglicht zu haben. Dennoch passierte vor drei Jahren etwas in seinem Leben, was ihn seine Arbeit noch mehr lieben ließ.

„Ich nutze meine Arbeit um einzigartige Kunst zu kreieren.“

wheelsofart_01

Er entschied sich dafür, Reifenmüll für etwas Sinnvolles zu benutzen. Kreativ zu sein, während er mit den Reifen arbeitete, war nicht so einfach, weshalb er einfachste Dinge wie Blumentöpfe daraus machte. Er bemalte sie, um ihnen etwas Style zu verleihen. Mit dem Ergebnis war er zufrieden und stellte sie neben seinen Laden.

wheelsofart_06

„Irgendwann später fingen Leute, die vorbei kamen, an mir von der tollen Skulptur beim Cafesjian Kunstzentrum zu erzählen. Sie erzählten mir von einer riesigen Löwenskulptur, ganz aus alten Reifen gemacht, von einem berühmten professionellen Künstler. Eine große Zahl an Leuten erzählte mir von diesem Löwen. Das bewog mich dazu, dort hinzugehen und ihn mir selbst anzuschauen. Ich war beeindruckt, also forschte ich ein bisschen nach und fand heraus, dass die Skulptur einen Metallrahmen hatte, auf dem ihre Teile angebracht waren. Ich dachte mir, was wenn sie ganz aus Reifen wäre?“

Am nächsten Morgen fing Aghvan an, an seinem eigenen Reifen-Löwen zu arbeiten, für den er die Figur Simba aus seinem Lieblingszeichentrickfilm König der Löwen zum Vorbild nahm. Er verwendete nur ein Messer, Kleber und Farbe. Der Schwanz, der Rücken und die Füße waren leicht in einem Tag gemacht, aber die nächsten fünfzig Tage verbrachte er damit, nur den Kopf zu formen.

„Als er fertig war, fühlte ich Glück und Befriedigung durch meine Arbeit. Ich habe vielen Leuten gezeigt, dass Reifen ausreichen, um wundervolle Skulpturen zu bilden.“

wheelsofart_10

Das wunderbare Gefühl etwas Besonderes geschaffen zu haben trieb ihn weiter an. Weiterhin formte er interessante Skulpturen. Er lernte, schneller und besser zu werden. In nur drei Tagen kann er inzwischen jede erdenkliche Figur nachbilden.

„Meine Ideen und meine Inspiration kommen von den Kindern die vorbei kommen und nach neuen Figuren fragen. Wenn sie das nächste Mal vorbei kommen, steht die Figur da. Ich habe schon mehr als 70 verschiedene Skulpturen gemacht und sie an fünf verschiedene Kindergärten verschenkt.“

Die Leute sind immer erstaunt, wenn sie Aghvans Arbeiten sehen. Sie bleiben stehen, schauen genauer hin, fragen nach und gehen lächelnd weiter.

“Ich glaube ich bringe den Leuten sehr viel Freude.”

“Jeder sollte in seinem Leben ein Ziel haben und es verfolgen, sich bemühen es mit harter Arbeit zu erreichen. An sich selbst zu glauben ist wichtiger als Gelegenheiten oder sogar Bildung. Alles was du tun musst ist über alles positiv zu denken. Wenn es etwas gibt, was du ausprobieren möchtest, mach das. Versuch es und tu es einfach. Es kann sein, dass du nicht bekommst, was du wolltest oder wovon du geträumt hast, aber du solltest nach vorne schauen und es immer und immer wieder versuchen, gib nicht auf. Das ist meine Lebensweisheit.“

Aghvan hat jetzt einen neuen Traum. Er träumt davon, Familien in Not zu helfen. Er möchte ein großer Wohltäter werden, der jeder Familie und jedem Menschen helfen kann, der Hilfe benötigt. Er hilft auch jetzt schon Leuten, aber nur in dem kleinen Maße, das er sich leisten kann. Er hilft jedem Kind, das auf der Straße zu ihm kommt.

„Ich liebe Kinder. Ich möchte mindestens fünf haben: vier Mädchen und einen Junge. Ich möchte dass sie freundlich und erfolgreich sind. Ich hoffe, dass meine Kinder Künstler werden. Ich hoffe ich kann ihnen von allem das Beste mitgeben, so dass sie einzigartig und besonders werden, so dass ihre Arbeit in der Welt wirklich etwas verändert.“

[crp]

Autorin

Tatevik Vardanyan (Armenien)

Studium/Arbeit: Angewandte Mathematik / Fotografin, Fotojurnalistin, Dokumentarfilmerin, Social Media und Web Trainerin

Sprachen: Armenisch, Englisch, Russisch

Europa ist… eine miteinander verflochtene Sammlung von Kulturen, Völkern, Geschichten und Momenten in der Zeit.

Website: tatevikvardanyan.com/

Instagram: @tatevikvardanyan

Twitter: @Tate_Vardanyan

Übersetzung

Anja Meunier (Deutschland)

Studium: Mathematik und Wirtschaft

Sprachen: Deutsch, Englisch, Spanisch, etwas Niederländisch

Europa hat… schöne Länder, interessante Leute, einen tollen Lebensstil. Und die Notwendigkeit zusammen zu halten.

500px: Anja Meunier

Author: Anja

Share This Post On

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

css.php

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen