“Der Schlüssel zum Erfolg als Fotograf liegt in der Entschlossenheit.”
Okt27

“Der Schlüssel zum Erfolg als Fotograf liegt in der Entschlossenheit.”

Der Fotograf Gianfranco Tripodo hat eine der wichtigsten Auszeichnungen des Fotojournalismus gewonnen, den World Press Photo Award. Seine Aufnahme zeigt eine der grausamsten Wirklichkeiten der Europäischen Union: die Situation von Einwanderern in der Grenzstadt Melilla.

Mehr
Träume errichten
Jun06

Träume errichten

Petros ist 28 Jahre alt und Theaterschauspieler. Vor einigen Jahren, nachdem er sein Finance-Studium beendet hatte, befand er sich in einem Dilemma: Sollte er einen Job suchen, der zu seinem Studium passt, oder den unsicheren Weg als Schauspieler einschlagen. Er entschied sich für letzteres. Wir haben ihn getroffen, um zu verstehen, was es bedeutet, seine Träume zu verfolgen.

Mehr
Ein Lied ist eine Waffe
Mrz24

Ein Lied ist eine Waffe

Protestsongs gibt es in jedem Land. Vor allem im Laufe der 60er und 70er Jahre wurde Rock- und Folkmusik mit politischen und sozialen Statements über die Welt, Sex, zwischenmenschliche Beziehungen, Arbeit, Macht und Diskriminierung aufgeladen. Die Lieder fordern Veränderung und prangern Missstände an. Protestsongs sind besonders in den Ländern wichtig und mutig, in denen es das Leben kosten kann, gegen Unterdrückung anzukämpfen. Genau das war in Portugal während der vierzig Jahre andauernden Diktatur der Fall, die 1974 mit der Nelkenrevolution endete.

Mehr
Abschiebung einer Idee
Feb06

Abschiebung einer Idee

2012 haben sieben tapfere Freunde ein “social business” bestehend aus einer Fahrradwerkstatt und einer gemütlichen kleinen Bar in Novi Sad, Nordserbien gegründet. Anna, Suzzy, Lani, Danny, Mary, Pavel und Simon verbringen ihre Zeit damit, anderen beizubringen, wie man Fahrräder repariert. Sie organisieren Workshops und Sprachkurse; das meiste ist kostenlos.

Mehr
Meine Wege
Jan02

Meine Wege

Auf den kurvigen Straßen von Armenien fühle ich mich krank und verloren während ich darauf warte, an meinem Ziel anzukommen. Innerhalb dieses Landes zu reisen bedeutet es gibt keine Flugzeuge, Hubschrauber oder Schiffe, nur Autos, und manchmal auch Züge. Wegen meiner Arbeit reise ich viel. Ich reise mit dem Auto und habe es immer eilig zum verabredeten Ort zu kommen, und ebenso eilig, wieder zurück zu fahren. Anstatt mir einen Moment zum Anhalten zu nehmen, eine kleine Pause um den Blick, den Moment, zu fotografieren, mache ich Fotos aus der Bewegung. Um meine Reise zu füllen und damit mir nicht schlecht wird nehme ich meine Kamera mit und halte so meine Gefühle fest.

Mehr
Ein Marathon durch die Museen von Jerewan (Armenien)
Okt16

Ein Marathon durch die Museen von Jerewan (Armenien)

In den letzten zehn Jahren hat Armenien an der Veranstaltung „Die Lange Nacht der Museen” teilgenommen und organisiert sie jetzt mit viel Engagement. Dieses Jahr ist für Armenien ein ganz besonderes Jahr, da 100 Museen im ganzen Land an der Veranstaltung teilnehmen. Von ihnen befinden sich 39 in Jerewan. Am 17. Mai ist der Eintritt in die Museen umsonst und für alle Besucher von 18 bis 24 Uhr geöffnet. Also schnappte ich mir meine Kamera und besuchte in der knappen Zeit so viele Museen wie möglich.

Mehr
Eine Nacht im Museum – europäische Eindrücke
Okt10

Eine Nacht im Museum – europäische Eindrücke

Wer hat noch nicht davon geträumt, eine Nacht in einem Museum zu verbringen? Zu sehen, was mit den Gemälden, den Fotos, den Ausstellungsstücken im Mondlicht passiert? Am Samstag, den 17. Mai, hat es die Kulturredaktion von Meeting Halfway für euch ausprobiert. Genau gesagt haben sie die europäische Nacht der Museen besucht. Natürlich konnten sie nicht in jedem einzelnen der tausenden teilnehmenden Museen an Ort und Stelle sein, aber lasst uns sehen, was sie zwischen Griechenland und Sibirien, zwischen Spanien und Ungarn erlebt haben!

Mehr
Ich mag meine Männer…
Nov12

Ich mag meine Männer…

Vielleicht ist es sein ausländischer Akzent, wenn er spricht, der dein Herz dahinschmelzen lässt. Vielleicht ist es die Art wie er dich festhält, oder dich auszieht, oder in dein Ohr flüstert, die dich verrückt macht. Vielleicht liegt es daran, dass seine Hautfarbe sich so perfekt mit deiner mischt, ganz unvergleichlich. So mag ich meine Männer. Und wie magst du deine?

Mehr
“Auf Russisch ist zurückzukehren nicht das Gleiche, wie auf Spanisch.”
Okt17

“Auf Russisch ist zurückzukehren nicht das Gleiche, wie auf Spanisch.”

“Auf russisch ist zurückzukehren nicht das Gleiche, wie auf spanisch. / Zu beiden Sprachen zurückzukehren / Doppelt unmöglich”. Mit diesen Versen fasst Natalia Litinova ihre Einstellung gegenüber dem Leben als Autorin in spanischer Sprache und Übersetzerin für Russisch zusammen, zwei literarische Welten, die sich für einen kurzen Moment bei Meeting Halfway begegneten.

Mehr
Kochen, ganz ‘politisch unkorrekt’
Aug26

Kochen, ganz ‘politisch unkorrekt’

Darf ich Ihnen den ‘politisch inkorrektesten Koch von ganz Portugal’ vorstellen, Ljubomir Stanišić? In Sarajevo geboren und in Belgrad aufgewachsen zeigt er der Welt, was er von seiner Mutter gelernt hat, indem er in seiner Küche auch einige der typischsten ex-jugoslawischen Gerichte zubereitet.

Mehr
css.php

Durch einen Klick auf Akzeptieren stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen