Letzte Artikel aus Alle Kategorien

Im Spannungsfeld zwischen Irland’s legendärer Vergangenheit und der Star Wars-Zukunft

Skellig Michael, Irland. Nur wenige kennen die Geschichte dieser Insel, auf der es wirkt, als würden Legenden zum Leben erwachen und die Wirklichkeit hinter sich lassen.

Meine Sprache, mein Zuhause: Englisch

Einer der interessantesten Aspekte des Englischen sind bestimmt die vielen Variationen der Sprache, die weltweit gesprochen werden. Englisch wird in Ländern gesprochen, die sich auf gegenüberliegenden Seiten des Erdballs befinden, und daraus ergibt sich eine erstaunliche Vielfalt.

Quiz: Menschenrechte

Wenn man in der westlichen Welt lebt, ist es sehr einfach, die Existenz und die Durchsetzung von Menschenrechten für selbstverständlich zu halten. Und ehrlich gesagt, das sollten sie auch sein. Doch in einer Welt, in der Populismus und Narzissmus wieder an Auftrieb gewinnen, scheint dieses Thema so relevant wie lange nicht. Nichtnur im Gespräch über andere Länder und Kulturen, sondern auch hier, vor unserer eigenen Haustür. Zeit, dein Wissen über Menschenrechte zu beweisen – oder die Chance zu nutzen, einiges nachzuholen.

Die Sprache der Inklusion

Der Aufbau unserer Sprachen kann über die Zeit soziale Probleme bereiten – das ist vielen vermutlich schon vorher aufgefallen, dennoch ist es wichtig, das nochmal hervorzuheben. Sprache steht im Herzen einer jeden individuellen Erfahrung, jeder einzelnen Idee. Zugleich kann die Sprachstruktur unser Denken oft einschränken oder erweitern.

Für Europa auf die Straße gehen – ein Gespräch mit einem überzeugten Europäer

Kundgebungen von rechten Populisten und anti-EU Demonstrationen sind seit einiger Zeit in ganz Europa an der Tagesordnung. Pro-europäische und liberale Bewegungen werden jedoch meist erst dann laut, wenn gerade mal wieder eine Wahl zugunsten von Nationalisten und Populisten entschieden wurde. Doch Pulse of Europe will das ändern, und gibt den Fans eines vereinten Europas eine Stimme. Wir haben mit Akilnathan Logeswaran gesprochen, der seit Februar in München für die EU auf die Straße geht.

  • Essen
  • Europa
  • Geschichte und Politik
  • Kunst und Kultur
  • Liebe
  • Migration
  • Reise
  • Sprache
  • Vielfalt und Gleichberechtigung

Kochen mit Oma (Italien): Pasta alla Carbonara

In der heutigen Folge von “Kochen mit Oma” möchte ich euch zeigen, wie man ein berühmtes italienisches Gericht zaubert, das aus Latium stammt (einer Region Italiens, in der auch Rom liegt): Nudeln mit “Carbonara” Sauce.

Kochen mit Oma (Spanien): Tortilla de Patatas

In dieser Folge von “Kochen mit Oma” zeigen wir euch, wie man die beliebte Tortilla de Patatas<\em> (Kartoffelomlett) zubereitet, auch Spanisches Omlett genannt.

Mercado de Fusão – eine Explosion fremder Geschmäcker

Im urbanen Dschungel von Lissabon gibt es einen Ort, an dem Antike und Moderne sich mit Kulturen und Kochkünsten aus aller Welt vermischen: den Mercado de Fusão – zu deutsch: den Markt der Verschmelzung.

Kochen mit Oma (Deutschland): Schwarzwälder Spätzle

In dieser Folge von „Kochen mit Oma“ kocht Maria mit ihrer Oma einen Klassiker aus Süddeutschland: „Spätzle“, eine Art Eiernudeln.

Eine Rüstung aus Pelz und Perlen

Der Schwere Gang zur Tafel: Ohne den dicken Nerzmantel und viel Goldschmuck als Selbstschutz, kann Edith Kieselbach nicht über ihren Schatten springen und fremde Hilfe annehmen.

Für Europa auf die Straße gehen – ein Gespräch mit einem überzeugten Europäer

Kundgebungen von rechten Populisten und anti-EU Demonstrationen sind seit einiger Zeit in ganz Europa an der Tagesordnung. Pro-europäische und liberale Bewegungen werden jedoch meist erst dann laut, wenn gerade mal wieder eine Wahl zugunsten von Nationalisten und Populisten entschieden wurde. Doch Pulse of Europe will das ändern, und gibt den Fans eines vereinten Europas eine Stimme. Wir haben mit Akilnathan Logeswaran gesprochen, der seit Februar in München für die EU auf die Straße geht.

Quiz: Beleidigen und fluchen in Europa

Was ist das Erste, was du einem neuen Freund aus einem anderen Land in deiner Muttersprache beibringst? Fast immer ist es ein Schimpfwort, stimmts? Die meisten Erasmus-Studenten kommen als Experten im mehrsprachigen Fluchen zurück nach Hause, und wenn du diese Ausdrücke noch nicht kennst, hast du jetzt die Chance das nachzuholen!

Mein Kampf gegen den Post-Erasmus-Blues: Kulturschock. Schon wieder?

Kulturschock. Diesen Begriff haben wir alle schon hundertmal gehört und er wird an jeder Uni im Erasmus-Vorbereitungstreffen fallen. Als Eramus-Studenten assoziieren wir dieses Wort mit unserer ersten Zeit im Ausland. Aber was bedeutet ein Kulturschock eigentlich? Und kann man eigentlich zweimal einen Kulturschock erleben?

So wird in ganz Europa Silvester gefeiert

Sieben Tage nach Weihnachten lässt die Magie der Feiertage langsam nach. Aber keine Angst, es ist noch Zeit genug, eine letzte große Party zu schmeißen, bevor der Weihnachtsbaum weggeräumt wird und der Alltag wieder beginnt. Eine Silvesterparty natürlich! Aber wie wird in verschiedenen Ländern das neue Jahr gefeiert? Und wozu in aller Welt braucht man dabei eine Schüssel mit Trauben, einen Topf Zwiebelsuppe und ein riesiges Feuerwerk?

Mein Kampf gegen den Post-Erasmus-Blues: Hallo, mein Name ist…

Das Depri-Gefühl, das jeden Ex-Erasmus-Studenten überkommt, wenn er nach einem Erasmus-Jahr an seine Heimatuni zurückkehrt, mag kein anerkanntes medizinisches Problem darstellen. Sich merkwürdig zu fühlen, ist dennoch völlig normal. Oder? In unserer neuen Reihe wollen wir unsere Autorin begleiten, wie sie nach einem ereignisreichen Jahr im Ausland zurück ins “normale Leben” findet.

Quiz: Menschenrechte

Wenn man in der westlichen Welt lebt, ist es sehr einfach, die Existenz und die Durchsetzung von Menschenrechten für selbstverständlich zu halten. Und ehrlich gesagt, das sollten sie auch sein. Doch in einer Welt, in der Populismus und Narzissmus wieder an Auftrieb gewinnen, scheint dieses Thema so relevant wie lange nicht. Nichtnur im Gespräch über andere Länder und Kulturen, sondern auch hier, vor unserer eigenen Haustür. Zeit, dein Wissen über Menschenrechte zu beweisen – oder die Chance zu nutzen, einiges nachzuholen.

Für Europa auf die Straße gehen – ein Gespräch mit einem überzeugten Europäer

Kundgebungen von rechten Populisten und anti-EU Demonstrationen sind seit einiger Zeit in ganz Europa an der Tagesordnung. Pro-europäische und liberale Bewegungen werden jedoch meist erst dann laut, wenn gerade mal wieder eine Wahl zugunsten von Nationalisten und Populisten entschieden wurde. Doch Pulse of Europe will das ändern, und gibt den Fans eines vereinten Europas eine Stimme. Wir haben mit Akilnathan Logeswaran gesprochen, der seit Februar in München für die EU auf die Straße geht.

Die Blase von Barcelona

Spanien ist das Land Europas, welches die meisten Erasmus-Studenten aufnimmt, und Barcelona ist zweifelsohne eines der beliebtesten Ziele. Man kann das kosmopolitische Ambiente in den Straßen förmlich riechen und im Stadtzentrum hört man mehr Englisch als Spanisch oder Katalanisch. Aber diese große Beliebtheit hat letztendlich zu etwas geführt, das viele schon seit einiger Zeit voraussagen: das Anschwellen einer Immobilienblase durch die steigenden Mietpreise.

Leben im Zentrum des Nahostkonflikts

Seit fünfzig Jahren ist Palästina inzwischen unter israelischer Besatzung. Hebron im Westjordanland gilt als einer der größten Konfliktpunkte zwischen israelischen Siedlern und Palästinensern. Wie sieht hier der Alltag zwischen Besatzung und Siedlungspolitik aus?

Meine Sprache, mein Zuhause: Maltesisch

Wie viel weißt du über die maltesische Sprache? Nicht viel? In dieser neuen Folge unserer Serie “Meine Sprache, mein Zuhause” kannst du mehr über die Sprache lernen, die auf der kleinen Insel Malta gesprochen wird.

Im Spannungsfeld zwischen Irland’s legendärer Vergangenheit und der Star Wars-Zukunft

Skellig Michael, Irland. Nur wenige kennen die Geschichte dieser Insel, auf der es wirkt, als würden Legenden zum Leben erwachen und die Wirklichkeit hinter sich lassen.

So wird in ganz Europa Silvester gefeiert

Sieben Tage nach Weihnachten lässt die Magie der Feiertage langsam nach. Aber keine Angst, es ist noch Zeit genug, eine letzte große Party zu schmeißen, bevor der Weihnachtsbaum weggeräumt wird und der Alltag wieder beginnt. Eine Silvesterparty natürlich! Aber wie wird in verschiedenen Ländern das neue Jahr gefeiert? Und wozu in aller Welt braucht man dabei eine Schüssel mit Trauben, einen Topf Zwiebelsuppe und ein riesiges Feuerwerk?

In unseren Geldbeuteln

Jeder hat einen Geldbeutel und je größer er ist, desto mehr passt hinein. Geldbeutel sind für Geld gedacht, aber man kann auch andere willkürliche Dinge darin finden. Es scheint so, als ob sie einfach für alles da sind. In letzter Zeit wurden sie sogar zu einem gesellschaftlichen Thema. Jeder fing an, wieder und wieder seine Einnahmen, seine Ausgaben, und sogar seine Rentenansprüche zu zählen. Hier seht ihr einige Geldbeutel, die euch zeigen, wie sie genutzt werden. Was hast du alles in deinem?

“Man braucht nicht nur eine Leica, man braucht auch noch einen Kopf und ein Auge”

1914 entwickelte Oskar Barnack, Mitarbeiter bei der Optikfirma Leitz im deutschen Wetzlar und leidenschaftlicher Hobby Filmemacher, die erste Kamera im Kleinbildformat, die nicht wie damals üblich auf Glasplatten, sondern auf Kinofilm belichtete. Nach ihrer Markteinführung 1924 wurde sie zum Welterfolg und ermöglichte durch ihre Kompaktheit ganz neue Art der Fotografie. Seit 2014 widmet sich die Ausstellung „Augen auf! – 100 Jahre Leica Fotografie“ dieser Kultur und präsentiert in verschiedenen europäischen Städten die besten Werke aus hundert Jahren.

Kunstreifen

“Ich träumte davon, ein Schauspieler zu werden. Stattdessen erschaffe ich heute Reifen-Skulpturen.”

Europa und ich – ein Liebesbrief

Europa durchlebt eine schwierige Zeit, doch nur durch Vertrauen, und auch ein wenig Idealismus, können wir diese Krise überwinden. Unsere Autorin erinnert sich in einem Brief an ihren Heimatkontinent an die schönsten Momente einer gemeinsam verbrachten Jugend und macht Hoffnung für die Zukunft. Ein Liebesbrief an Europa.

Polyamorie – Drei Sichtweisen

Die Idee der Polyamorie taucht in letzter Zeit immer wieder in den Medien auf. Der Grundgedanke: Mehr als eine Beziehung. Aber was bedeutet das für die Beteiligten konkret, wie fühlt es sich an – und wie kommt man überhaupt dazu?

Vier Blickwinkel auf eine Realität: Die Homosexualität in Russland

Wir haben mit Andrey Glushkó, der nach Spanien umzog, um in “Freiheit” zu leben, mit seiner Freundin Anastasiya Belickaya, mit der jungen Politologin Nina Ivanova und mit dem Korrespondent der spanischen Zeitung ‘El Mundo’ in Moskau gesprochen, um herauszufinden, warum 74 Prozent der Russen Homosexualität nicht in der Gesellschaft akzeptieren.

Interkulturelle Partnerschaften – ein Kulturschock?

In unserer globalisierten Welt sind multikulturelle Paare schon lange kein seltenes Phänomen mehr. Reisen, Arbeit und Studium ermöglichen Beziehungen, in denen die Kommunikation und der Respekt für die jeweils anderen Traditionen entscheidend für ein langjähriges Zusammenleben sind. Dennoch kommt es häufig vor, dass diese Menschen mit unzähligen Problemen konfrontiert sind – unter anderem mit niemals endendenden Behördengängen und Diskriminierung.

Ich mag meine Männer…

Vielleicht ist es sein ausländischer Akzent, wenn er spricht, der dein Herz dahinschmelzen lässt. Vielleicht ist es die Art wie er dich festhält, oder dich auszieht, oder in dein Ohr flüstert, die dich verrückt macht. Vielleicht liegt es daran, dass seine Hautfarbe sich so perfekt mit deiner mischt, ganz unvergleichlich. So mag ich meine Männer. Und wie magst du deine?

Es ist noch nichts passiert, und doch ist alles anders – Großbritannien nach dem Referendum

Der 24. Juni, der Tag, an dem das Ergebnis des Referendums der Briten über den EU-Austritt bekannt gegeben wurde, ist inzwischen einige Wochen her. Das erste Gefühl der Überraschung und Ungläubigkeit, das an diesem Tag Großbritannien, Europa und die Welt erfasste, hat sich gelegt und das Land ist nun nicht mehr, was es vorher war. Was hat sich verändert und was wird die Zukunft bringen?

Zimmer mieten in Dublin – eine Herausforderung, der sich jeder ausländische Student stellen muss

Sein Heimatland und seine Familie zu verlassen, ist schon ziemlich schwierig, aber eine gute Unterkunft in Irland zu finden, ist die größte Herausforderung. Es ist ungefähr so, wie die Nadel im Heuhaufen zu suchen.

“Der Schlüssel zum Erfolg als Fotograf liegt in der Entschlossenheit.”

Der Fotograf Gianfranco Tripodo hat eine der wichtigsten Auszeichnungen des Fotojournalismus gewonnen, den World Press Photo Award. Seine Aufnahme zeigt eine der grausamsten Wirklichkeiten der Europäischen Union: die Situation von Einwanderern in der Grenzstadt Melilla.

Neuanfang

Im Kolping-Bildungswerk in Schwandorf, Deutschland, besuchen Flüchtlinge und Einwanderer aus der ganzen Welt gemeinsam eine Klasse. Ein Unterricht der geprägt ist von verschiedenen Kulturen, alltäglichen Problemen und der Hoffnung auf eine bessere Zukunft.

“Auf russisch ist zurückzukehren nicht das Gleiche, wie auf spanisch.”

“Auf russisch ist zurückzukehren nicht das Gleiche, wie auf spanisch. / Zu beiden Sprachen zurückzukehren / Doppelt unmöglich”. Mit diesen Versen fasst Natalia Litinova ihre Einstellung gegenüber dem Leben als Autorin in spanischer Sprache und Übersetzerin für Russisch zusammen, zwei literarische Welten, die sich für einen kurzen Moment bei Meeting Halfway begegneten.

Im Spannungsfeld zwischen Irland’s legendärer Vergangenheit und der Star Wars-Zukunft

Skellig Michael, Irland. Nur wenige kennen die Geschichte dieser Insel, auf der es wirkt, als würden Legenden zum Leben erwachen und die Wirklichkeit hinter sich lassen.

Quiz: Beleidigen und fluchen in Europa

Was ist das Erste, was du einem neuen Freund aus einem anderen Land in deiner Muttersprache beibringst? Fast immer ist es ein Schimpfwort, stimmts? Die meisten Erasmus-Studenten kommen als Experten im mehrsprachigen Fluchen zurück nach Hause, und wenn du diese Ausdrücke noch nicht kennst, hast du jetzt die Chance das nachzuholen!

Die Blase von Barcelona

Spanien ist das Land Europas, welches die meisten Erasmus-Studenten aufnimmt, und Barcelona ist zweifelsohne eines der beliebtesten Ziele. Man kann das kosmopolitische Ambiente in den Straßen förmlich riechen und im Stadtzentrum hört man mehr Englisch als Spanisch oder Katalanisch. Aber diese große Beliebtheit hat letztendlich zu etwas geführt, das viele schon seit einiger Zeit voraussagen: das Anschwellen einer Immobilienblase durch die steigenden Mietpreise.

Leben im Zentrum des Nahostkonflikts

Seit fünfzig Jahren ist Palästina inzwischen unter israelischer Besatzung. Hebron im Westjordanland gilt als einer der größten Konfliktpunkte zwischen israelischen Siedlern und Palästinensern. Wie sieht hier der Alltag zwischen Besatzung und Siedlungspolitik aus?

Mein Kampf gegen den Post-Erasmus-Blues: Kulturschock. Schon wieder?

Kulturschock. Diesen Begriff haben wir alle schon hundertmal gehört und er wird an jeder Uni im Erasmus-Vorbereitungstreffen fallen. Als Eramus-Studenten assoziieren wir dieses Wort mit unserer ersten Zeit im Ausland. Aber was bedeutet ein Kulturschock eigentlich? Und kann man eigentlich zweimal einen Kulturschock erleben?

Meine Sprache, mein Zuhause: Englisch

Einer der interessantesten Aspekte des Englischen sind bestimmt die vielen Variationen der Sprache, die weltweit gesprochen werden. Englisch wird in Ländern gesprochen, die sich auf gegenüberliegenden Seiten des Erdballs befinden, und daraus ergibt sich eine erstaunliche Vielfalt.

Die Sprache der Inklusion

Der Aufbau unserer Sprachen kann über die Zeit soziale Probleme bereiten – das ist vielen vermutlich schon vorher aufgefallen, dennoch ist es wichtig, das nochmal hervorzuheben. Sprache steht im Herzen einer jeden individuellen Erfahrung, jeder einzelnen Idee. Zugleich kann die Sprachstruktur unser Denken oft einschränken oder erweitern.

Quiz: Beleidigen und fluchen in Europa

Was ist das Erste, was du einem neuen Freund aus einem anderen Land in deiner Muttersprache beibringst? Fast immer ist es ein Schimpfwort, stimmts? Die meisten Erasmus-Studenten kommen als Experten im mehrsprachigen Fluchen zurück nach Hause, und wenn du diese Ausdrücke noch nicht kennst, hast du jetzt die Chance das nachzuholen!

Meine Sprache, mein Zuhause: Deutsch

In den letzten Jahren hat Deutsch als Fremdsprache sehr an Beliebtheit gewonnen, überall in Europa und der Welt möchten die Menschen plötzlich Deutsch lernen. Deutsch ist in Mode. Doch niemand ist davon so überrascht wie wir Muttersprachler.

Meine Sprache, mein Zuhause: Maltesisch

Wie viel weißt du über die maltesische Sprache? Nicht viel? In dieser neuen Folge unserer Serie “Meine Sprache, mein Zuhause” kannst du mehr über die Sprache lernen, die auf der kleinen Insel Malta gesprochen wird.

Quiz: Menschenrechte

Wenn man in der westlichen Welt lebt, ist es sehr einfach, die Existenz und die Durchsetzung von Menschenrechten für selbstverständlich zu halten. Und ehrlich gesagt, das sollten sie auch sein. Doch in einer Welt, in der Populismus und Narzissmus wieder an Auftrieb gewinnen, scheint dieses Thema so relevant wie lange nicht. Nichtnur im Gespräch über andere Länder und Kulturen, sondern auch hier, vor unserer eigenen Haustür. Zeit, dein Wissen über Menschenrechte zu beweisen – oder die Chance zu nutzen, einiges nachzuholen.

Die Sprache der Inklusion

Der Aufbau unserer Sprachen kann über die Zeit soziale Probleme bereiten – das ist vielen vermutlich schon vorher aufgefallen, dennoch ist es wichtig, das nochmal hervorzuheben. Sprache steht im Herzen einer jeden individuellen Erfahrung, jeder einzelnen Idee. Zugleich kann die Sprachstruktur unser Denken oft einschränken oder erweitern.

Kulturelle Vielfalt ist Europas größte Stärke

In Europa ist es angesichts so vieler verschiedener Länder und Kulturen nur schwer vorstellbar, dass jeder mit jedem auskommen kann. Und doch klappt das Zusammenleben irgendwie, mal mehr, mal weniger. Neckereien und Streitereien kommen in den besten Familien vor. Doch wir sollten nie vergessen, dass diese Vielfalt unser größter Trumpf ist. Wir haben neun junge Menschen aus verschiedenen Gegenden Europas dazu befragt, was ihre Landsleute ihrer Meinung nach von anderen europäischen Ländern lernen könne und auch, in welchen Bereichen ihr Heimatland anderen Ländern in Europa ein Vorbild sein könnte.

Rollend durch die Welt

Feiern, auf Konzerte gehen und Reisen – sicherlich hast du das schon hunderte Male gemacht. Und dann sagt jemand zu dir: “Ich dachte, dich interessiert sowas nicht!”. Überrascht dich das? In dieser Situation findet sich Marta Llaurado fast täglich wieder. Sie sitzt im Rollstuhl und versucht in ihrem Blog über die Vorurteile aufzuklären, die die Gesellschaft ihr gegenüber hat.

Vier Blickwinkel auf eine Realität: Die Homosexualität in Russland

Wir haben mit Andrey Glushkó, der nach Spanien umzog, um in “Freiheit” zu leben, mit seiner Freundin Anastasiya Belickaya, mit der jungen Politologin Nina Ivanova und mit dem Korrespondent der spanischen Zeitung ‘El Mundo’ in Moskau gesprochen, um herauszufinden, warum 74 Prozent der Russen Homosexualität nicht in der Gesellschaft akzeptieren.

css.php

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen